2016

  • Aktivitäten im 3. Trimester 2016

    Förderung der Musikschule

    Kosten wurden übernommen für:

    • Reparaturen und Ergänzungen des Schlagzeuginventars der Musikschule,
    • einen neuen Gitarrenverstärker,
    • die Reparatur eines Mischpults und Verstärkers.

    Für die Konzerte „Junge Talente” stiftete Fidelio die verliehenen Preise.

    2 Auftritte oder sonstige Ereignisse wurden fotografisch dokumentiert.

    Das Projekt „Anschaffung von Schallschutz-Vorhängen für das Haus der Musik” pausiert aus den bereits geschilderten Gründen weiter.

    Förderung von Musikschülern

    Im dritten Trimester wurden vier Musikschüler durch ein Stipendium gefördert.

  • Fidelio hat viel vor

    Westfälische Nachrichten vom 16.12.2016

    Telgte -
    Nach vielen verdienstvollen Jahren ist der alte Fidelio-Vorstand verabschiedet worden. Nachfolger standen bereits parat.

    Von Tom Piendl

    „Wir wollen Menschen für Musik begeistern.“ So fasste der neu gewählte Vorsitzende Uwe Königsfeld den Leitgedanken von Fidelio, dem Förderverein der Musikschule, zusammen. Am Mittwochabend fand im Haus der Musik die Mitgliederversammlung des Vereins statt, in der es unter anderem um die Ziele und Aktionen für das kommende Jahr sowie vor allem um die Wahl eines neuen Vorstands ging.

    Dank der finanziellen Unterstützung durch Fidelio konnte die Musikschule in diesem Jahr vier Stipendien an Kinder vergeben, denen nun Instrumentalunterricht ermöglicht wurde. Mit dem Geld aus einem Fördertopf der Sparkasse können zudem noch zehn weitere Stipendien vergeben werden, so Stefan Wagner, der Kassenwart von Fidelio. Und auch beim Instrumentenbestand hat der Verein kräftig mitgeholfen: Das Schlagzeug, ein Mischpult und ein Gitarrenverstärker wurden repariert, das Klavier wurde gestimmt und ein weiterer Verstärker neu angeschafft.

    Sehr zufrieden zeigten sich die Mitglieder mit der gut besuchten Internetseite von Fidelio, auf der Termine und Bildergalerien von Konzerten zu finden sind.

    Zu der erfolgreichen Bilanz des Vereins hat der langjährige Vorstand um die Vorsitzende Brigitte Tetzlaff und Kassenwart Stefan Wagner beigetragen, der nun nach langer Amtszeit nicht mehr zur Wahl antrat. Folglich wurde ein neuer Vorstand für die Amtsperiode bis 2019 gewählt. Uwe Königsfeld übernahm dabei den Vorsitz. Er bekommt Unterstützung von Julia von der Wroge (Schriftführerin) und Elvira Grube (Kassenwartin). Paul Winter und Gerlinde Rau übernahmen die Posten der Beisitzer, zum Jugendbeisitzer wurde Joshua Lembeck gewählt, der mit seiner Gitarre den Abend musikalisch eröffnet hatte.

    Gegen Ende des Abends besprachen die Mitglieder mit Blick auf 2017 anstehende Aktivitäten. Einer der musikalischen Leckerbissen wird das Konzert der Telgter Big Band mit Unijazzity, dem Jugendjazzorchester aus Münster, sein.

    Wir danken der WN Redaktion für die freundliche Erlaubnis. 

     

     

  • Probenkönige 2016

    Liebe Freunde der Musik,

    auch in diesem Jahr gibt es wieder Probenkönige:

    Die Probenkönige haben im Kinder- oder im Hauptchor die wenigsten Proben verpasst! Wir freuen uns, dass folgende Personen eine tolle Probendisziplin an den Tag gelegt haben und dem Chor die Treue halten: 

    Kinderchor: 

    - Jonna Eggersmann 

    - Noah Schwaack

    Hauptchor: 

    - Rebecca Fritze 

    - Marie Wittkowski

    Als Dankeschön von Fidelio dürfen die Probenkönige in folgenden Geschäften etwas im Wert von 10 € jeweils kaufen: 

    Buchhandlung Lesart

    Spielwarengeschäft Hansen

  • Neuer Vorstand bei Fidelio

    Liebe Mitglieder/Innen des Fördervereins der Musikschule Telgte e.V., 

    ich freue mich Ihnen/Euch mitzuteilen, dass wir am 14.12.2016 für den Zeitraum 2017-2019 einen neuen Vorstand für den Förderverein gewählt haben. Wir nehmen ab sofort die Arbeit für den Förderverein auf. 

    Vorsitzender: Uwe Königsfeld,  48291 Telgte
    Schriftführerin: Julia von der Wroge, 48291 Telgte
    Kassenwart: Elvira Grube, 48291 Telgte
    Jugendlicher Beisitzer: Joshua Lembeck, 48291 Telgte
    Beisitzer: Gerlinde Rau und Paul Winter, 48291 Telgte

    Wir, der Vorstand sind einstimmig gewählt worden und freuen uns gemeinsam für die Musikschule der Stadt Telgte, für alle Kultur- und Musikbegeisterten einen gemeinsamen Beitrag im Sinne der Satzung des Fördervereins zu leisten. 

    Wir werden die Arbeit des Fördervereins in gewohnter Weise weiterführen und um unsere eigenen Ideen erweitern. 

    Freuen Sie sich auf eine tolle Zeit. 

    An dieser Stelle nochmal einen großen Dank an den alten Vorstand, Beistzer und ehemalige Vorstandsmitglieder, die uns den Einstieg bisher so angenehm gestaltet haben. Danke auch an Gregor Stewing, der uns in vielen Belangen kräftig zur Seite stehen wird. Auf gute Zusammenarbeit. 

    Freundliche Grüße 

    Uwe Königsfeld, Julia von der Wroge, Elvira Grube

  • Querschnitt durch die Musikgeschichte

    Westfälische Nachrichten vom 13.12.2016

    Von Klaus Kaffille

    Telgte - Festliche Klänge sorgten am Sonntag in der Kraftfahrerkapelle St. Christophorus für eine besinnliche Atmosphäre. Ein Raestruper Projektchor, der aus der dortigen Chorgemeinschaft entstanden war, und der Verein Raestruper Gemeindehaus hatten zu diesem vorweihnachtlichen Konzertnachmittag eingeladen. Der Erlös ist für das Gemeindehaus bestimmt.

    Einen Projektchor ins Leben zu rufen, das war schon seit geraumer Zeit die Idee von Gregor Stewing und der Chorgemeinschaft St. Christophorus, deren Leiter der stadtbekannte Musiker ist. Es sei gelungen, Interesse in der Bevölkerung zu wecken und einen Chor auf die Beine zu stellen, freuten sich alle Beteiligten. „Bis vor vier Wochen wussten einige noch nicht einmal, dass sie ein Talent für das Singen haben“, sagte Stewing mit einem Schmunzeln über das Projekt.

    Nach nur so kurzer Zeit des Übens und der Generalprobe am vergangenen Samstag präsentierten die Mitglieder des Projektchores zusammen mit dem Blechbläserensemble aus Everswinkel, dem Chor der evangelischen Kirchengemeinde, den Instrumentalisten der Musikschule und dem Seniorenchor ConTakte einen bühnenreifen Auftritt.

    Bereits bei der Begrüßung sprach Spiritual Dr. Michael Höffner von einem schönen Durchgang durch die Musikgeschichte: „Von der Renaissance bis zur heutigen Zeit ist alles dabei“, versprach er den Anwesenden.

    Dr. Höffner unterbrach das musikalische Programm an zwei Stellen, um zu kürzeren Meditationen innezuhalten und unter anderem über den tieferen Sinn des Advents nachzudenken.

    Bei einigen Liedern wie zum Beispiel „Wir sagen euch an den lieben Advent“ war das Mitsingen der Besucher ausdrücklich erwünscht.

    Zum Ende der Veranstaltung gab der erste Vorsitzende des Vereins Raestruper Gemeindehaus, Manfred Inkmann, einen kurzen Einblick in das Projekt und rief die Anwesenden auf, das Unterfangen tatkräftig zu unterstützen. Er hoffe, dass auch von diesem musikalischen Projekt letztlich alle profitieren würden. Der Verein in Form von Spendengeldern für das Gemeindehaus und natürlich auch die Chorgemeinschaft, die möglicherweise neue Sängerinnen und Sänger bekomme.

    Wir danken der WN-Redaktion für die freundliche Erlaubnis!

  • Fotos der Konzerte "Junge Talente" verfügbar

    Die Fotos der Konzerte „Junge Talente” sind jetzt in der Bildergalerie vorhanden!

    Zu den Fotos des 1. Konzerts

    Zu den Fotos des 2. Konzerts

  • Junge Talente im Konzert

    „Alle haben ihre Sache toll gemacht“

    Westfälische Nachrichten vom 25.11.2016

    Von Andreas Große-Hüttmann

    Die Jury hatte keine leichte Entscheidung, denn mit viel Engagement und Können waren alle Mitwirkenden bei den beiden Konzerten der jungen Talente der Musikschule bei der Sache. Am Ende standen die Sieger fest. Nina Heumann bei den Jüngeren sowie Manuel Aswegen und die Jazz-Band bekamen jeweils den Musikschulleiter-Preis. Laurits Thelen (Jüngere) und Benjamin Kern konnten sich wiederum über den Bürgermeisterpreis freuen. Dieser wurde von Thomas Riddermann überreicht. Die Preise wurden von Fidelio, dem Förderverein der Musikschule, gesponsert.

    Knapp 50 Mitwirkende standen am Mittwochnachmittag und -abend auf der Bühne im Bürgerhaus, und bei dem einen oder anderen war ein wenig Lampenfieber zu spüren. Das war kein Wunder, denn mehr als 150 Zuhörer kamen insgesamt.

    „Alle haben ihre Sache toll gemacht“, freute sich Musikschulleiter Gregor Stewing über die abwechslungsreichen Programmzusammenstellungen. Den Zuhörern wurde ein breiter Querschnitt durch die Epochen geboten.

    Die jüngeren Akteure in der Reihenfolge der Auftritte: Quartett: Jakob Holtmann (Posaune), Corinna Dercks (Posaune), Sara Jouini (Bariton-Saxofon) und Alicia Tudzynski (Posaune); Klavier: Marilena Lorscheid; Gitarre: Silas Kunkemöller; Querflöte: Lisa-Marie Steinhoff; Schlagzeug: Silas Kunkemöller; Schlagzeug: Maximilian Smirnov; Klarinette: Sophia Tegge; Blockflöte: Nina Heumann; Blockflöte: Madita Schulte; Violoncello: Paulina Kolorz; Saxofon: Laurits Thelen; Gitarren-Duo: Greta Kasper und Lorena Greshake; Horn: Julius Wälz.

    Die älteren Teilnehmer am Konzert der jungen Talente in der Reihenfolge der Auftritte: Klavier: Manuel Aswegen; Klavier: Johanna Söntgerath; Gitarre: Benjamin Kern; Klavier: Cecil-Catherine Kupper; Querflöte: Marie Hoveling; E-Gitarre und E-Bass: Julius Gressel und Anton Mende; Klavier und Querflöte: Lena Sasse und Nicole Kleine Beckmann; Gitarrenduo: Joshua Lembeck und Caterina Thimm; Schlagzeug: Felix Middrup; Querflötentrio: Marie Hoveling, Sarah Hackenberg und Friederike Niermann; Band „Change it“: Emma Mende, Antonia Mentrup, Amelie und Leena Kaijo, Leo Laukötter; Jazz-Band: Joshua Lembeck, Tom Sander, Christina Dirks, Jonas Mayer-Martin, Tobias von dem Berge und Silvia Marcks.

    Wir danken der WN-Redaktion für die freundliche Erlaubnis!

  • Informationen zum Ende der Musikalischen Früherziehung oder Musikalischen Grundausbildung

    Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

    die Kurse der Musikalischen Grundausbildung (MGA) und der Musikalischen Früherziehung (MFE) laufen zum Ende des Jahres 2016 aus.

    Den LehrerInnen ihrer Kinder und der Musikschule ist es besonders wichtig, jedem Kind den besten weiteren, musikalischen Weg anzubieten.

  • Welthits für geliebte Menschen

    Westfälische Nachrichten vom 27.09.2016

    Mit echten Klassikern aus Pop und Rock begeisterten die Musikschüler ihr Publikum.

    Von Tom Piendl

    Telgte - Freddy Mercury wäre sicher erfreut gewesen, hätte er Manuel Aswegens beeindruckende Interpretation des vom Queen-Sänger komponierten Stücks „Bohemian Rhapsody“ gehört. Auch die Zuhörer, die zum 18. Familien- und Freundekonzert der Musikschule ins Bürgerhaus kamen, zeigten sich sichtlich begeistert.

    Aswegens Darbietung war eines von mehreren Highlights des musikalischen Abends, der nach einer Begrüßung durch Musikschulleiter Gregor Stewing mit Pauline Kolorz am Violoncello begann, die gefühlvoll zusammen mit ihrer Cello-Lehrerin die Sonate e-moll von Vivaldi spielte. Anschließend überzeugten Joshua Lembeck und Caterina Thimm als Gitarrenduo sowie Antonia Söntgerath am Horn zusammen mit ihrer Schwester Johanna am Klavier.

    Weiter ging es mit dem aus zehn Mädchen bestehenden Chor der Musikschule, der die Stücke „Only You“, „You´ve got a friend“ und „My Heart will go on“ aus dem berühmten Film „Titanic“ sang. Dieses sei das absolute Lieblingslied der Mädchen, sagte Gregor Stewing, der am Klavier begleitete.

    Im Anschluss trat die Junior-Big-Band unter Leitung von Dieter Kuhlmann auf, die mit „Listen Hear“ und einem Solo von Corinna Dercks an der Posaune begann. Weitere Popsongs und anspruchsvolle Soli von Jo­shua Lembeck am Bass und Jakob Holtkamp an der Posaune folgten, bei „What makes you beautiful“ wechselte Swantje Frahm vom Saxofon zum Mikrofon. Auch bei den folgenden Stücken wie „Rolling in the Deep“ von Adele und „Applause“ von Lady Gaga wirkte sie als Sängerin mit.

    Zum Abschluss präsentierten schließlich der Chor und die Junior-Big-Band „All my loving“ von den Beatles und beendeten damit den gelungenen Abend.

    Wir danken der WN-Redaktion für die freundliche Erlaubnis!

     

  • Einladung zum Klassik-Pro-Chor 2016/2017

    Die Musikschule lädt zum Klassik-Pro-Chor 2016/2017 ein.

    Das geplante Programm:

    Antonio Caldara (ca. 1670 – 1736): Missa in B „Sancti Josephi“ für Soli, vierstimmigen gemischten Chor 2 Violinen und Continuo, 2 Posaunen ad libitum

    Wer kann im Klassik-Pro-Chor 2016/2017 mitsingen?

    Im Pro-Chor können alle mitsingen, die eine gesunde Stimme haben. Erfahrene Chorsängerinnen und -sänger sind ebenso willkommen wie diejenigen, die es schon immer einmal wagen wollten, in einem – ausschließlich projektbezogenen - Chor mitzumachen.

    Die Literatur für den Projektchor ist so gewählt, dass niemand überfordert wird.

    Alle, die Freude am Gesang haben und bereit sind, sich mit Engagement und Begeisterung an dem Projekt zu beteiligen, sollten sich angesprochen fühlen.

  • Aktivitäten im 2. Trimester 2016

    Förderung der Musikschule

    Kosten wurden übernommen für:

    • Noten für die BigBand Telgte und die Junior-Bigband.
    • Das Stimmen mehrerer Klaviere.
    • Sachkosten bei Auftritten der BigBand Telgte, der Junior-Bigband und der Streicherkreises.

    Vier Auftritte oder sonstige Ereignisse wurden fotografisch dokumentiert.

    Das Projekt „Anschaffung von Schallschutz-Vorhängen für das Haus der Musik” pausiert aus den bereits geschilderten Gründen weiter.

    Förderung von Musikschülern

    Im zweiten Trimester wurden vier Musikschüler durch ein Stipendium gefördert.

  • Musikalischer Hauptstadt-Telgter zu Gast im Haus der Musik

    „Wir spielen tiefgehende Texte, aber auch tanzbare Musik", beschrieb Matthias Wagner seine Band Leonora  Hesse. Der Berliner Student, der in Telgte seine Kindheit verbrachte, spielte am Sonntagabend dank des guten Wetter im Garten hinter dem Haus der Musik. ,,Es ist schon etwas Besonderes, früher war ich hier selbst Schüler und habe hier meine ersten Instrumente erlernt", erzählte Wagner gut gelaunt. Er hoffe nun mit seiner Musik viele Jüngere zu inspirieren. Auch sein ehemaliger Musiklehrer, Gregor Stewing, war am Sonntag an Ort und Stelle um zu sehen, wohin es sein Schüler gebracht hat. Der Aufritt fand im Rahmen einer Deutschlandtournee statt, welche die Band nutze um für ihr kürzlich erschienenes Album zu werben. 

    Wir danken der WN-Redaktion für die freundliche Erlaubnis!

    Zur Bildergalerie

  • Big Band begeistert Tennisspieler

    Westfälische Nachrichten vom 21.06.2016

    Die beiden Tennisvereine Grün Weiß und SG Telgte werden sich zusammenschließen (WN berichteten bereits). Um das Vereinsgefühl zu stärken, organisierten sie jetzt einen Jazz-Frühshoppen. „Damit soll eine gute Basis geschaffen werden, um den Tennissport in Telgte zu erhalten“, sagte Ulrich Winkler, Vorsitzender des SG Telgte.

    Die Vereine hatten die Big Band der Musikschule unter Leitung von Dieter Kuhlmann eingeladen. Für ihren Auftritt mit klassischer Swing- und Jazzmusik der 30-er Jahre und modernen Popsongs ernteten die Musiker viel Applaus. Erst im Februar hatte die Big Band ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert. Anschließend trat die fünfköpfige Newcomerband der „Change it“ der Musikschule auf. Die Musiker machten ihrem Namen alle Ehre und wechselten nach jedem Stück untereinander die Instrumente. Mit alten und neuen Hits der Popmusik sorgten sie unter Leitung von Christian Mende für ein weiteres Highlight. „Wir hoffen, dass wir den Frühschoppen fortführen können“, sagte Olaf Hartmann, Vorsitzender des TC Grün Weiß.

    Wir danken der WN-Redaktion für die freundliche Erlaubnis!

  • Musikschule in alten Bildern

    Gut 30 Jahre Musikschulgeschichte in Telgte finden sich in den Fotos der neuen Bildergalerie, die Fidelio, der Förderverein der Musikschule der Stadt Telgte in Zusammenarbeit mit der Musikschulleitung auf seiner Webseite aufbaut. Aktuell sind bereits 116 Aufnahmen vorhanden und es kommen immer wieder Fotos hinzu.

    Von der Verabschiedung des Alt-Musikschulleiters Johannes Brentrup im Jahr 1987 über den Auftritt des Kinderchors beim ARD-Wunschkonzert im Mai 1989 oder ein Big-Band-Konzert im Jahr 1997 bis zum Besuch in Stupino im Jahr 2006 erstreckt sich der Querschnitt durch die Musikschulgeschichte.

    Aber es gibt auch Bilder, zu denen nicht mehr alles bekannt ist. Ein Beispiel sind zwei Aufnahmen eines Konzerts mit dem Frauenchor, dem Streicherkreis und dem Hauptchor im Jahr 1992. Es müsste sich um ein Konzert anlässlich des ersten Besuchs der "Tschernobyl-Kinder" handeln. Nur: Wo fand das Konzert statt?

    Die Musikschulleitung freut sich über Informationen dazu oder zu anderen Bildern. (Gregor Stewing, Telefon 13-266).

  • Ankündigung: „Klassik-Pro-Chor 2016/2017“

    Da viele Sängerinnen und Sänger gerne langfristig planen, möchte die Musikschule schon jetzt einen „Klassik-Pro-Chor 2016/2017“  ankündigen.

    Geplant ist die „Missa in B – Sancti Josephi“ für (Soli), vierstimmigen Chor, 2 Violinen und Continuo  von Antonio Caldara.

    Diese Termine sind geplant (Stand: 09.06.2016):

  • Vielstimmig die Senioren begeistert

    Mitglieder der Musikschule begeisterten die Senioren bei einem bunten Nachmittag mit ihren Melodien.

    WN vom 07.06.2016

    Von Andreas Große-Hüttmann

    Foto: Privat
    Foto: Privat

    Foto: Privat
    Die Senioren waren zuerst ein wenig überrascht, dass die Schülerinnen der Musikschule, die Jutta Große Stetzkamp beim Seniorennachmittag angekündigt hatte, allesamt bereits etwas älter waren. „Am Ende hat es aber zugleich dazu geführt, dass sich viele Senioren für die Musikschule und das Angebot dort interessiert haben, das sich bekanntlich nicht allein auf Jugendliche beschränkt“, sagt die Mitarbeiterin der Seniorengemeinschaft Knickenberghaus.

    Nach einer Messe in der Clemenskirche spielten Ulrike Heinemann, Marlies Fritsch, Helga Meyer und Doris Schwering unter der Leitung von Gregor Stewing im Pfarrzentrum auf. Zwischendurch animierte Stewing, der die vier Frauen bei ihren Liedern an der Gitarre begleitete, die Anwesenden zum Mitsingen. „Alles in allem war es wieder ein rundum gelungener Nachmittag“, freut sich Jutta Große Stetzkamp.

    Wir danken der WN-Redaktion für die freundliche Erlaubnis!

  • Aktivitäten im 1. Trimester 2016

    Förderung der Musikschule:

    Fidelio war am „Tag der offenen Tür” der Musikschule am 24.04.2016 präsent.

    Kosten wurden übernommen für:

    • Die Preise für die „Probenkönige”.
    • Sachkosten beim Konzert der BigBand Telgte.

    Die Restbestände der Jubiläums-Poloshirts stehen den SuM-AGen zur freien Verfügung.

    Zwei Auftritte oder sonstige Ereignisse wurden fotografisch dokumentiert.

    Das Projekt „Anschaffung von Schallschutz-Vorhängen für das Haus der Musik” pausiert aus den bereits geschilderten Gründen weiter.

    Förderung von Musikschülern

    Im ersten Trimester wurden vier Musikschüler durch ein Stipendium gefördert.

  • Elefanten und Trompeten

    Westfälische Nachrichten vom 26.04.2016

    Tag der offenen Tür der Musikschule in der Don-Bosco-Schule

    Von Lea Kofoth

    Telgte. Ob Insekt oder Rüsseltier, jedes Lebewesen von der Biene bis zu den Elefanten bekam auf der Farm von Old McDonald sein eigenes Lied. Beim Musical, welches die Kinder und Lehrer der Musikschule den Anwesenden zum Auftakt des Tags der offenen Tür am vergangenen Sonntag spielten, sangen alle mit. Den Text zu dem Stück hatten die beiden Schülerinnen Elisa Nüßing und Jule Ksinsik geschrieben und führten die zahlreichen Gäste mit diesem durch die Aufführung. Anschließend war jedem Besucher die Möglichkeit geboten, sich mit Kaffee und Kuchen zu verköstigen, während man dem in der Aula dargebotenen Programm zusehen oder in den Klassenräumen unterschiedlichste Instrumente ausprobieren konnte.

    Und das kam an: Fragte man die Kinder, so erzählten sie stolz, was sie schon alles ausprobiert hatten und was ihnen am meisten gefiel. Wann habe man schon sonst die Gelegenheit, zum Beispiel in eine „Trompete zu pusten”. Große Unterstützung bekamen die Kinder und Lehrer bei der Organisation von den Eltern und den Mitgliedern des Fördervereins Fidelio, an den der gesamte Erlös des Tages gespendet wurde.

    Neben den vielen Besuchern habe man sich über die Möglichkeit gefreut, den Tag der offenen Tür in der Don-Bosco-Schule zu veranstalten, so Musikschulleiter Gregor Stewing. „Das Haus der Musik wäre für eine solche Veranstaltung zu klein gewesen”, so Stewing.

    Wir danken der WN-Redaktion für die freundliche Erlaubnis!

  • Chaos auf dem Bauernhof - 11. Konzert des Kinderchors und der SuM-AGen

    Im diesjährigen Konzert des Kinderchors und der Sing-und-Musizier-AGen boten die Kinder der SuM-AGen mit der Gitarre und an der Sopranblockflöte flotte Lieder. Vor- und Zwischenspiele rundeten den Vortrag ab.

    Anschließend wurde das Mini-Musical „Chaos auf dem Bauernhof“ aufgeführt. Farmer „Old Mc Donald” musste sich mit vielen bekannte Melodien von Kinderliedern auseinandersetzen. Elisa Nüßing und Jule Ksinsik hatten dazu eine spannende Geschichte geschrieben.

    Zu den Bildern des Konzerts

  • Bejubelter Auftritt der Big Band im Bürgerhaus

    Westfälische Nachrichten vom 23.02.2016

    Rund ein halbes Jahr hatten sie sich nur auf diesen Abend vorbereitet. Es hat sich gelohnt: Musiker und Zuschauer waren von dem Auftritt der Bigband anlässlich deren 20-jährigen Bestehens begeistert. „Es war eine tolle Stimmung”, freute sich Big-Band-Leiter Dieter Kuhlmann, der die Leistung seiner Musiker ausdrücklich lobte. Viele neue Stücke hatte die Band im Vorfeld einstudiert, zudem sahen die zahlreichen Besucher im Bürgerhaus „ein vielseitiges Programm mit vielen Soli”, so die Einschätzung Kuhlmanns, der zudem auf die unterschiedlichen Stilrichtungen verwies. Musik der 20er und 30er Jahre war ebenso zu hören wie Gegenwarts-Pop.

    Wir danken der WN-Redaktion für die freundliche Erlaubnis!

    Foto: Beate Wessels

    Foto: Beate Wessels


    Zu den Konzertfotos

  • Mehr als 15 000 Zuhörer

    Westfälische Nachrichten vom 14.01.2016

    Jahresbilanz der Musikschule / Demografischer Wandel hat ebenfalls einen Einfluss auf die Zahlen

    Telgte - Eine positive Bilanz zieht die städtische Musikschule für 2015. Mit knapp 190 öffentlichen Veranstaltungen und Auftritten konnten nach Angaben von Gregor Stewing mehr als 15 000 Zuhörer erreicht werden.

    In der langjährigen Betrachtung entspricht dieses zwar einem leichten Rückgang. Das hat laut Musikschulleiter Gregor Stewing aber vor allem zwei Gründe. Zum einen seien durch einen längeren Krankheitszeitraum in der Leitung der Einrichtung nicht alle geplanten Veranstaltungen und Termine zu managen gewesen. Zum anderen würden angesichts des demografischen Wandels und damit kleinerer Jahrgänge auch weniger Schüler zur Verfügung stehen.

    Auch vor diesem Hintergrund steht für Bürgermeister Wolfgang Pieper fest: „Die Musikschule knüpft an die guten Ergebnisse der Vorjahre an.“ Für ihn ist noch ein anderer Aspekt wichtig: „Die Zahlen unterstreichen zugleich die hohe Bedeutung der Einrichtung für das Kulturleben in der Stadt.“

    Denn, auch das betont Stewing ausdrücklich: Gezählt wurden alle Sondertermine, Projekte, Proben und Veranstaltungen, bei denen die Musikschule entweder selbst der Veranstalter oder aber eine wesentliche Beteiligung der Musikschule gegeben war. Nicht in die Aufstellung eingeflossen seien „die vielen privaten und öffentlichen Aktivitäten von Musikschülern in Bands, Ensem­bles, Orchestern oder musikalischen Arbeitsgemeinschaften in den Schulen“.

    Zu den herausragenden Konzertereignissen mit vielen Mitwirkenden und großem Publikum gehörten das Familien- und Freunde-Konzert, die „Jungen Talente“, die Aufführungen der Sing- und Musizier-AGs und Kinderchöre, das 20. Gemeinschaftskonzert der weiterführenden Schulen und der Musikschule die Auftritte der Big-Band und die Konzerte des Pro-Chores.

    Auf den Ergebnissen will sich die Musikschule nicht ausruhen, sie hat bereits wieder mehrere musikalische Höhepunkte in ihrem Veranstaltungskalender. Die Big-Band grooved zu ihrem 20-jährigen Bestehen am Samstag, 20. Februar, ab 20 Uhr im Bürgerhaus. Unter der Leitung von Dieter Kuhlmann hat die Formation dabei etliche neue Arrangements in ihrem Repertoire.

    Im Laufe des ersten Halbjahres ist die Big-Band noch beim Anpaddeln (30. April), beim Luisenfest der Hanse (8. Mai) und beim Jazz-Frühschoppen der SG Telgte/TC Grün-Weiss Telgte (19. Juni) im Einsatz.

    Zum elften Mal werden die an den Grundschulen eingerichteten Sing- und Musizier-AGs ein gemeinsames Konzert veranstalten. Mit flotten Liedern und passenden Instrumentalklängen wollen die Kinder am Dienstag, 8. März, um 17 Uhr das Publikum ins Bürgerhaus locken. Die regelmäßigen Konzerte im Saal des Rochus-Hospitals werden am Sonntag, 13. März, und am Sonntag, 24. April, jeweils um 16 Uhr, fortgesetzt. Das Salonorchester Melange lädt am Sonntag, 17. April, ab 16 Uhr zu Kaffeehausmusik in den Saal des Hospitals ein.

    Wir danken der WN-Redaktion für die freundliche Erlaubnis!

  • Finale Phase der Proben

    Westfälische Nachrichten vom 13.01.2016

    Big Band der Musikschule bereitet sich auf das Konzert im Februar vor

    Telgte - Allmählich beginnt der Endspurt für das Jubiläumskonzert der Big Band Telgte. Am Samstag, 20. Februar, präsentiert sich diese Formation der Musikschule ab 20 Uhr mit ca. 20 erwachsenen und jugendlichen Musikern im Bürgerhaus. „Die Proben für diese Musikveranstaltung laufen sehr gut und alle Beteiligten freuen sich auf das Ereignis”, teilt die Musikschule mit.

    Konzentriert werde jeden Montagabend fleißig geübt. „Es ist toll zu erleben, wie jeder hier sein Bestes gibt und seine Kollegen auch mit Tipps und Hinweisen unterstützt”, so das Team. In einer rund herum tollen Atmosphäre arbeiteten die Musikerinnen und Musiker mit viel Begeisterung und Elan an einem Programm für dieses Konzert, zu dem alle Telgter eingeladen sind.

    Anlässlich ihres 20jährigen Bestehens wird die Big Band das Publikum mit Klassikern der Swingära, Bossa Nova, Soul sowie Rock und Jazz unterhalten. Von Count Basie, Duke Ellington, Glenn Miller, Carlos Jobim und Peter Herbolzheimer bis zu Arrangements des Bandleaders Dieter Kuhlmann ist alles zu hören, was den Jazzfan begeistert.

    Bandleader Dieter Kuhlmann bringt das breitgefächerte Repertoire der Big Band mit professioneller Hand musikalisch auf den Punkt. „Ihm gelingt es, bei den Proben eine Atmosphäre zu schaffen, bei der es Freude macht, die Anstrengungen der musikalischen Übungen auf sich zu nehmen”, so die Musikschule.

    Die Big Band tritt nicht nur regelmäßig beim Luisenfest und bei Konzerten des Pro-Chores auf, sie gestaltet auch eigene Konzerte, zusammen mit anderen Big Bands, und scheut sich nicht davor, im Schwimmbad bei heißen Temperaturen ihre coolen Rhythmen über die Wellen zu schicken.

    Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten.

    Wir danken der WN-Redaktion für die freundliche Erlaubnis!

  • Musikschule zieht positive Bilanz für 2015

    Eine rundum positive Bilanz zieht die Musikschule der Stadt Telgte für das abgelaufene Jahr 2015. Mit knapp 200 öffentlichen Veranstaltungen und Auftritten konnten gut 15.000 Zuhörerinnen und Zuhörern erreicht werden. „Damit knüpft die Musikschule nahtlos an die guten Ergebnisse der Vorjahre an“, so Bürgermeister Wolfgang Pieper. „Die Zahlen unterstreichen die hohe Bedeutung der Musikschule Telgte für das Kulturleben in unserer Stadt. Andererseits wäre dies so nicht denkbar ohne den engagierten und guten Einsatz der Musikschullehrerinnen und -lehrer sowie des Leiters der Musikschule Gregor Stewing.“

    Auf den Erfolgen will sich die Musikschule der Stadt aber gar nicht erst ausruhen, sie hat bereits wieder mehrere musikalische Höhepunkte in ihrem Veranstaltungskalender.

    Veranstaltungen im Frühjahr 2016

    Die Big-Band grooved zu ihrem 20jährigen Bestehen am Samstag, 20. Februar, ab 20:00 Uhr im Bürgerhaus Telgte. Unter der Leitung von Dieter Kuhlmann hat die Big-Band etliche neue Arrangements in ihrem Repertoire.
    Im Laufe des 1. Halbjahres ist die Big-Band noch beim Anpaddeln des Paddelclub Telgte (30. April), beim Luisenfest der Telgter Hanse (08. Mai), und beim Jazz-Frühschoppen der SG Telgte/TC Grün-Weiss Telgte (19. Juni) im Einsatz.

    Zum elften Mal werden die an den Grundschulen eingerichteten Sing- und Musizier-AGen ein gemeinsames Konzert veranstalten. Mit flotten Liedern und schönen Instrumentalklängen wollen die Kinder am Dienstag, 08. März 2016, um 17:00 Uhr, ein großes Publikum ins Bürgerhaus locken.

    Die regelmäßigen Konzerte im Konzertsaal des St. Rochus-Hospitals werden am Sonntag, 13. März um 16:00 Uhr und am Sonntag, 24. April, jeweils um 16:00 Uhr, fortgesetzt.

    Das Salonorchester Melange lädt am Sonntag, 17. April, ab 16:00 Uhr zu Kaffeehausmusik in den Saal des St. Rochus-Hospitals ein.

    Jahresbilanz 2015

    Für das vergangene Jahr 2015 zieht die Musikschule eine positive Bilanz über ihre Veranstaltungen. Alle Sondertermine, Projekte, Proben und Veranstaltungen bei denen die Musikschule entweder selbst der Veranstalter oder aber eine wesentliche Beteiligung der Musikschule zu erkennen war, wurden gezählt und die Anzahl der Mitwirkenden und Zuhörer ermittelt. Nicht gewertet wurden die vielen privaten und öffentlichen Aktivitäten von Musikschülern in privaten Bands, Ensembles, Orchestern oder musikalischen Arbeitsgemeinschaften in den Schulen. Bei insgesamt 189 Veranstaltungen, wurden 3817 Mitwirkende und 15.210 Zuhörerinnen und Zuhörern gezählt.

    Zu den herausragenden Konzertereignissen mit vielen Mitwirkenden und großem Publikum gehörten in 2015 das Familien- und Freunde-Konzert, die Konzerte „Junge Talente“, die Aufführungen der Sing- und Musizier-AGen und Kinderchöre, das 20. Gemeinschaftskonzert der weiterführenden Schulen und der Musikschule, die zahlreichen Auftritte der Big-Bands und die Konzerte vom Pro-Chor 2015.

    Jahresübersicht (letzte fünf Jahre)

      2011 2012 2013 2014 2015
    Veranstaltungen 236 217 234 210 189
    Mitwirkende 5230 4057 5211 4220 3817
    Zuhörer/innen 19701 18650 19201 18401 15210
  • Jubiläumskonzert 20 Jahre BBT

    Jubiläumskonzert zum 20-jährigen Bestehen der Big Band Telgte im Bürgerhaus
    Fotos: Beate Wessels

  • 11. Konzert des Kinderchors und der SuM-AGen

    11. Konzert des Kinderchors und der SuM-AGen
    Fotos: Schwaack

  • 11. Konzert des Kinderchores und der SuM-AGen

    11. Konzert des Kinderchores und der SuM-AGen
    Fotos: Ralf Verhoeven

  • Die BBT spielt beim Anpaddeln

    Die BBT spielt beim Anpaddeln an den Bootshäusern
    Fotos: Paul Winter

  • Zweites Konzert „nur für Erwachsene".

    Bilder vom 2. Konzert „nur für Erwachsene”
    Bilder:

  • Das Salonorchester Melange beim Leezenkonzert 2016

    Leezenkonzerte 2016: Auftritt des Salonorchesters „Melange” am Berdelhafen
    Fotos: Gerlinde Rau

  • Luisenfest 2016

    Auftritte auf dem Luisenfest 2016
    Fotos: Paul Winter

  • Auftritt Leonora Hesse am HdM

    Auftritt von Leonora Hesse am Haus der Musik
    Spezieller Gast: „Alex die Harfe”
    Fotos: Gerlinde Rau

  • Junge Talente 2016 - 1. Konzert

    Beiträge der jüngeren Musikschüler/innen
    Fotos: Paul Winter

  • Konzerte Junge Talente 2016 - 2. Konzert

    Beiträge der älteren Musikschüler/innen
    Fotos: Paul Winter

  • Adventsmusik 2016 in Raestrup

    Adventsmusik 2016 Raestrup
    Fotos: Klaus Kafille

  • Fotos Wahl neuer Vorstand 2016