Hinweise und Ankündigungen zu aktuellen Ereignissen und Veranstaltungen rund um die Musikschule

Terminkalender

Veranstaltungsberichte

Bildergalerie


Das Cello-Projektensemble sorgte im Kornbrennereimuseum für einen wahren Hörgenuss.

Das Cello-Projektensemble sorgte im Kornbrennereimuseum für einen wahren Hörgenuss. Foto: Pohlkamp

Telgte -
Ein außergewöhnliches Adventskonzert mit dem Cello-Projektensemble fand im Kornbrennereimuseum statt.

Weihnachtliche Atmosphäre herrschte im Kornbrennereimuseum, als dort die Musikschule ein außergewöhnliches Adventskonzert mit dem Cello-Projektensemble unter der Leitung von Irina Spiridonova präsentierte. Uwe Königsfeld (Klavier, Cello) und Johann Königsfeld (Klavier), Paulina Kolorz, Jaron Königsfeld, Moritz Büttel, Johanna Singer (Celli) und Carla Markmann (Querflöte, Cello) sorgten beim Zusammenspiel der Instrumente für ein tolles Klangerlebnis, auch wenn Uwe Königsfeld zu Beginn noch betont hatte, dass seine Gruppe nicht wie die Vollprofis der Kölner Philharmonie musizieren werde. Dennoch erlebten die Besucher im voll besetzten Museumsraum einen berührenden Konzertabend, bei dem bekannte Weihnachtslieder wie „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ oder „Stille Nacht“ wie Ohrwürmer klangen und die große Spielfreude Begeisterung beim Zusehen und Zuhören auslöste.

Wir danken Herrn Bernd Pohlkamp im voraus für die Überlassung des Artikels incl. der Bilder aus der WN für die Fidelio Internetseite. 

Der Vorstand

Sophia Tegge, Viktoria Niet und Chiara Beyer (v.l.) hatten die Versammlung des Vereins Fidelio mit ihren Klarinetten eröffnet. Vorsitzender Uwe Königsfeld bedankte sich

Sophia Tegge, Viktoria Niet und Chiara Beyer (v.l.) hatten die Versammlung des Vereins Fidelio mit ihren Klarinetten eröffnet. Vorsitzender Uwe Königsfeld bedankte sich  Foto: Schwerdt

Telgte -
Gut ein Jahr nach seiner Amtsübernahme zog der neue Vorstand des Musikschulfördervereins „Fidelio“ bei der Jahreshauptversammlung Bilanz.

Gut ein Jahr nach seiner Amtsübernahme zog der neue Vorstand des Musikschulfördervereins „Fidelio“ bei der Jahreshauptversammlung Bilanz. Der Vorsitzende Uwe Königsfeld stellte seinen Mitstreiterinnen Julia von der Wroge (Schriftführerin) und Elvira Grube (Kassenwartin) und sich ein gutes Zeugnis aus.

„Wir haben zehn neue Mitglieder gewinnen können“, freute sich Königsfeld über jetzt insgesamt 137 Musikfreunde. Auch die Spendenbereitschaft der Telgter, die den Verein unterstützen wollten, sei durch die Präsenz der Vorstandsmitglieder hoch. „Wir haben 9372 Euro an Spenden einnehmen können. Das ist sehr erfreulich“, sagte Königsfeld, der eine Erhöhung dieser Summe in 2018 natürlich begrüßen würde.
Alles gut also? Nicht ganz. Elvira Grube musste schon kurz nach Amtsantritt aus beruflichen Gründen ihre Tätigkeit ruhen lassen. „Das stellte uns vor Probleme“, bedauerte Königsfeld den Rücktritt. Ersatz war jedoch schnell gefunden: Helmut Hansmann wurde von der Versammlung einstimmig gewählt. Bei seiner Vorstellung warb er für eine transparente, einfache und übersichtliche Führung der Kasse.

Für 2018 will der neu formierte Vorstand, der durch die Beisitzer Gerlinde Rau, Paul Winter und Joshua Lembeck komplettiert wird, die Transparenz des Vereins weiter erhöhen. „Die Homepage wird derzeit überarbeitet. Wir wollen den Menschen weiterhin zeigen, dass Musik wichtig ist“, bekräftigte Königsfeld.

 

Wir danken den Westfälischen Nachrichten im voraus, dass wir den obigen Text und das Bild hier bei Fidelio veröffentlichen. 

Uwe Königsfeld 

 

Plakat Cellokonzert 22.12.2017.jpg

Bildschirmfoto 2017-11-22 um 22.41.59.jpg

Bildschirmfoto 2017-11-22 um 22.44.00.png

Bildschirmfoto 2017-11-22 um 22-1.45.51.png

Bildschirmfoto 2017-11-22 um 22.46.43.png

 

 

Plakat 2017 JuTa.jpg

Junge Talente Info an MW 1.jpg

Junge Talente Info an MW 2.jpg

Junge Talente Info an MW 3.jpg