Unterstützung der Musikschule

Berichte über Aktivitäten zur Unterstützung der Musikschule

  • Aktivitäten im 3. Trimester 2016

    Förderung der Musikschule

    Kosten wurden übernommen für:

    • Reparaturen und Ergänzungen des Schlagzeuginventars der Musikschule,
    • einen neuen Gitarrenverstärker,
    • die Reparatur eines Mischpults und Verstärkers.

    Für die Konzerte „Junge Talente” stiftete Fidelio die verliehenen Preise.

    2 Auftritte oder sonstige Ereignisse wurden fotografisch dokumentiert.

    Das Projekt „Anschaffung von Schallschutz-Vorhängen für das Haus der Musik” pausiert aus den bereits geschilderten Gründen weiter.

    Förderung von Musikschülern

    Im dritten Trimester wurden vier Musikschüler durch ein Stipendium gefördert.

  • Aktivitäten im 2. Trimester 2016

    Förderung der Musikschule

    Kosten wurden übernommen für:

    • Noten für die BigBand Telgte und die Junior-Bigband.
    • Das Stimmen mehrerer Klaviere.
    • Sachkosten bei Auftritten der BigBand Telgte, der Junior-Bigband und der Streicherkreises.

    Vier Auftritte oder sonstige Ereignisse wurden fotografisch dokumentiert.

    Das Projekt „Anschaffung von Schallschutz-Vorhängen für das Haus der Musik” pausiert aus den bereits geschilderten Gründen weiter.

    Förderung von Musikschülern

    Im zweiten Trimester wurden vier Musikschüler durch ein Stipendium gefördert.

  • Aktivitäten im 1. Trimester 2016

    Förderung der Musikschule:

    Fidelio war am „Tag der offenen Tür” der Musikschule am 24.04.2016 präsent.

    Kosten wurden übernommen für:

    • Die Preise für die „Probenkönige”.
    • Sachkosten beim Konzert der BigBand Telgte.

    Die Restbestände der Jubiläums-Poloshirts stehen den SuM-AGen zur freien Verfügung.

    Zwei Auftritte oder sonstige Ereignisse wurden fotografisch dokumentiert.

    Das Projekt „Anschaffung von Schallschutz-Vorhängen für das Haus der Musik” pausiert aus den bereits geschilderten Gründen weiter.

    Förderung von Musikschülern

    Im ersten Trimester wurden vier Musikschüler durch ein Stipendium gefördert.

  • Aktivitäten im 3. Trimester 2015

    Förderung der Musikschule:

    Aufgrund der Überlegungen, das Haus der Musik eventuell für die Unterbringung von Flüchtlingen heranzuziehen, hatte sich der Fidelio-Vorstand Anfang November an die Ratsfraktionen gewandt und auf die zu erwartenden Konsequenzen für die Musikschule hingewiesen. Wir freuen uns, dass der Rat der Stadt Telgte diese Hinweise aufgenommen hat und letztendlich in seiner Sitzung am 10.12.2015 eine für die Musikschule positive Entscheidung traf.

    Kosten wurden übernommen für:

    • die Reparatur eines Klaviers,
    • die Reparatur eines Saxophons,
    • die Reparatur einer Trompete,
    • die Reparatur eines Bassverstärkers.

    Für die Konzerte „Junge Talente” stiftete Fidelio die verliehenen Preise.

    Zwei Auftritte oder sonstige Ereignisse wurden fotografisch dokumentiert.

    Das Projekt "Anschaffung von Schallschutz-Vorhängen für das Haus der Musik" musste wegen der Diskussionen um das Haus der Musik  vorübergehend ausgesetzt werden und wird voraussichtlich im neuen Jahr weitergeführt.

    Förderung von Musikschülern:

    Im dritten Trimester wurden vier Musikschüler durch ein Stipendium gefördert.

  • Sonder-Mitgliederinformation November 2015

    Liebe Fidelio-Mitglieder, Förderer und Freunde der Musikschule,

    diesmal wenden wir uns mit einer wichtigen und eiligen Nachricht an Sie.

    In der Vorlage Nr. BM 2015/170 für die Sitzung des Haupt- und Wirtschaftsförderungsausschusses am 10.11.2015 wird auch das Haus der Musik als möglicher Unterbringungsort für Flüchtlinge in Betracht gezogen.

    Wir haben uns dazu am 3. November an die Vorsitzenden der Ratsfraktionen gewandt und auf die erheblichen Auswirkungen einer solchen Entscheidung hingewiesen. Unser Schreiben haben wir angehängt.

    Eine Entscheidung, das Haus der Musik als solches aufzugeben und als Wohnraum zu nutzen, würde die Arbeit der Musikschule und damit die musikalische Ausbildung und Förderung vieler Telgter Kinder und Jugendlicher erheblich beeinträchtigen.

    Bitte machen Sie deutlich, dass dies ein sehr hoher Preis wäre und kommen Sie, wenn möglich, am 10.11.2015 als Zuhörer zur Ausschusssitzung.

    Außerdem haben wir Bürgermeister Wolfgang Pieper zu unserer Mitgliederversammlung am 11.11.2015 um 20:00 Uhr eingeladen. Er schreibt, dass er zwar an diesem Abend bereits durch die alljährliche karnevalistische „Rathausstürmung” in Beschlag genommen werde, sich aber nach Kräften bemühe, dennoch zu kommen. Bitte kommen Sie auch zu diesem Termin, um uns in der Diskussion zu unterstützen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Fidelio - Förderverein der Musikschule der Stadt Telgte e.V.

    Brigitte Tetzlaff Stefan Wagner Paul Winter

  • Aktivitäten im 2. Trimester 2015

    Förderung der Musikschule:

    Fidelio war, wie den vergangenen Jahren, bei den Pro-Chor-Konzerten präsent.

    Für verschiedene Auftritte der Junior Big Band, der BigBand Telgte und des Streicherkreises wurden Kosten übernommen.

    Die Anschaffung von Schallschutz-Vorhängen für das Haus der Musik wurde vorbereitet (Angebotseinholung, Ausmessen  usw.) Die endgültige Umsetzung ist in Abstimmung mit der Stadt Telgte für den Herbst vorgesehen.

    Fünf Auftritte oder sonstige Ereignisse wurden fotografisch dokumentiert.

    Förderung von Musikschülern

    Im zweiten Trimester wurden sieben Musikschüler durch ein Stipendium gefördert.

  • Neues Instrument für Querflöten-Ensemble

    Westfälische Nachrichten vom 06.05.2015

    Fidelio-Verein finanziert Altquerflöte

    -ka- TELGTE.

    Die Musikerinnen des Telgter Querflöten-Ensembles freuen sich über eine neue Altquerflöte. Das teure Stück wurde vom Förderverein Fidelio finanziert.

    „Wir glauben, dass sich die Flöte gut in das bisherige Ensemble einfügt", sagte Stefan Wagner, Kassenvorstand des Vereins.

    Letzterer, Gregor Stewing als Leiter der Musikschule und Paul Winter als Beisitzer des Fidelio-Vorstandes überreichten den Frauen das neue Instrument.

    Schon als Stewing mit der Flöte den Raum betrat, spiegelte sich helle Vorfreude auf den Gesichtern der Musikerinnen wider. Die Altquerflöte, welche laut Marietta Schnückel, Leiterin des Ensembles, viel größer ist als eine normale Querflöte, wurde von den Musikerinnen genau unter die Lupe genommen. Sie hatten sichtlich Spaß dabei. Und die erste Kostprobe, die Marietta Schnückel auf dem Instrument gab, hörte sich sehr vielversprechend an.

    Wir danken der WN-Redaktion für die freundliche Erlaubnis!

     

  • Aktivitäten im 1. Trimester 2015

    Förderung der Musikschule:

    Fidelio übernahm, wie in den vergangenen Jahren, die Preise für die „Probenkönige”.

    Sachkosten wurden übernommen für

    • die Anschaffung einer Altquerflöte,
    • 16 Notenständer für den Musikunterricht,
    • einen Flyer mit den geplanten Terminen der Musikschul-Auftritte im Jahr 2015,
    • die Reparatur eines Klaviers,
    • die Reparatur einer Klarinette,
    • die Aufarbeitung eines gespendeten Violoncellos,
    • einen Satz hochwertige Mikrofone für Tonaufnahmen,
    • Ersatzteile für Schlagzeuge,
    • Netzteile für Keyboards,
    • drei Klavierstimmungen.

    Sieben Auftritte oder sonstige Ereignisse wurden fotografisch dokumentiert.

    Förderung von Musikschülern

    Im ersten Trimester wurden sechs Musikschüler durch ein Stipendium gefördert.

  • Altquerflöte für das Querflötenensemble

    Foto: Paul Winter
    Foto: Paul Winter

    Foto: Paul Winter
    Fidelio überreichte am 23. April 2015 dem Querflötenensemble der Musikschule eine Altquerflöte. Marietta Schnückel als auch die anwesenden erwachsenen Teilnehmerinnen freuen sich über diese Spende. Die Altquerflöte wird zur Vervollständigung des Klangbildes zukünftig eingesetzt.

    Weitere Bilder

  • Aktivitäten im 3. Trimester 2014

    Förderung der Musikschule:

    Fidelio beteiligte sich am Tag der offenen Tür der Musikschule. Allen beim Abschlusskonzert beteiligten Musikschülern wurde mit einer kleinen Aufmerksamkeit gedankt.

    Zum 45-jährigen Jubiläum der Musikschule gratulierte Fidelio der Musikschule und allen beteiligten Mitarbeitern der Stadt Telgte.

    Für den Auftritt der JBB auf der „BigBand Night” in Ahlen wurden die Kosten für die Versorgung der jungen Musiker und andere Auslagen übernommen.

    Für die Konzerte „Junge Talente” stiftete Fidelio die verliehenen Preise. Für alle beteiligten Musiklehrerinnen und Musiklehrer gab es eine Rose als Zeichen des Danks und der Anerkennung.

    Sachkosten wurden übernommen für

    • zwei Klavierstimmungen,
    • Noten für die JBB,
    • ein Arrangement für die Big Band Telgte und
    • Noten zur Vorbereitung des Pro-Chor 2015.

    Die Fotodokumentation von Auftritten erfolgte weiterhin. Zwölf Bildersätze wurden in die Bildergalerieübernommen. (Allen Fotografen herzlichen Dank!)

    Förderung von Musikschülern:

    Im dritten Trimester wurden vier Musikschüler durch ein Stipendium gefördert.

  • Mitgliederinformation 16. Dezember 2014

    Liebe Fidelio-Mitglieder,
    Förderer und Freunde der Musikschule,

    nun neigt sich das Jahr 2014 seinem Ende zu. Rückblickend war es für den Förderverein ein sehr intensives Jahr.

  • Aktivitäten im 2. Trimester 2014

    Förderung der Musikschule:

    Fidelio war auf dem Luisenfest mit den neuen Musikschul-T-Shirts und dem Musikschul-Stundenplan präsent. Für verschiedene Auftritte der Junior Big Band und Big Band Telgte wurden Kosten übernommen.

    Sachkosten wurden übernommen für

    • Den „Musikschul-Stundenplan”,
    • die Musterexemplare der Musikschul-T-Shirts,
    • Blumen für mehrere offizielle Musikschultermine,
    • die Neuintonation des Klaviers in Westbevern,
    • eine Klavierstimmung im Haus der Musik,
    • ein Netzteil für ein E-Piano,
    • Mikrofonklammern,
    • die Anschaffung eines Bilds aus einem Kunstprojekt über die Musikschule als Schmuck für das Haus der Musik
    • einen neuen Rasenmäher zur Pflege der Außenanlagen des Haus der Musik.

    Die Auftritte auf dem Luisenfest wurden fotografisch dokumentiert und in die Bildergalerie übernommen.

    Förderung von Musikschülern:

    Im zweiten Trimester wurden fünf Musikschüler durch ein Stipendium gefördert.

    Für ein Ensemble von Musikschülern wurden Tonaufnahmen für eine Demo-CD erstellt.

  • Der Musikschul-Stundenplan

    Einen Stundenplan mit Telgter Motiven und Informationen zur Musikschule hat Fidelio im Mai 2014 erstellt und in einer Auflage von 1000 Stück an Telgter Schülerinnen und Schüler verteilt.

  • Aktivitäten im 1. Trimester 2014

    Förderung der Musikschule:

    Fidelio übernahm, wie in den vergangenen Jahren, die Preise für die „Probenkönige”. Mehreren Telgte Musikschüler, die im überregionalen Wettbewerb „Jugend jazzt” hervorragend abgeschnitten haben, wurden zur Anerkennung ebenfalls Preise verliehen.

    Sachkosten wurden übernommen für

    • Noten für verschiedene Ensembles.
    • Acht Konzert-Notenständer für das Haus der Musik.
    • Einen Flyer mit den geplanten Terminen der Musikschul-Auftritte.
    • Ein „Beach Banner” mit dem neuen Logo der Musikschule.

    Fünf Auftritte oder sonstige Ereignisse wurden fotografisch dokumentiert.

    Förderung von Musikschülern

    Im ersten Trimester wurden zwei Musikschüler durch ein Stipendium gefördert.

  • Musikschule: Viele Entwürfe – ein Gewinner

    Ein neues Logo hat die Musikschule. Das wird demnächst bei vielen Gelegenheiten verwendet.

    WN, 08.05.2014

    Foto: Julius Schwerdt
    Foto: Julius Schwerdt

    Foto: Julius Schwerdt

    Die Musikschule hat von Grafikerin Kerstin Wichmann (2.v.r.) ein neues Logo gestaltet bekommen. Darüber freuten sich: Olga Söntgerath (l.), Stefan Wagner (2.v.l) und Musikschulleiter Gregor Stewing (r.)

    Telgte - Wenn eine etablierte Marke ein neues Antlitz erhält, dann kann das auch größere Ausmaße annehmen. Bei der Gestaltung des neuen Logos der Musikschule war das nicht anders.

    „Ich weiß gar nicht mehr, wie viele Entwürfe wir hatten", erzählt Stefan Wagner aus dem Vorstand des Fördervereins der Musikschule. „Sechs oder sieben müssten es aber gewesen sein", glaubt Musikschulleiter Gregor Stewing. Letztendlich ist es egal, denn am Ende gab es nur einen Gewinner.

  • Neues Logo für die Musikschule vorgestellt

    Seit 1999, dem 30-jährigen Bestehen, hat die Musikschule der Stadt Telgte ein mit Noten stilisiertes Logo verwendet, das die Jahreszahlen 1969 (das Gründungsdatum der Musikschule) und das aktuelle Jahr enthielt. Die Fortschreibung und der Austausch des Logos brachten mit dem Jahreswechsel immer einen großen Verwaltungsaufwand mit sich.

    Das neue Logo der MusikschuleMit Unterstützung von Fidelio wurde durch die Musikschule im vergangenen Jahr die Anfertigung eines neuen, an das Logo der Stadt Telgte angelehnten und jahresunabhängigen Logos in Auftrag gegeben.

    Dieses wurde von der in Telgte lebenden Graphikdesignerin Kerstin Wichmann entworfen, ausgeführt und der Musikschule unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Die Musikschule und der Förderverein danken Kerstin Wichmann ganz herzlich für Ihr Engagement.

    Das neue Musikschullogo ziert zukünftig die offiziellen Konzertplakate und Informationen, das Haus der Musik bekommt in Kürze von Fidelio beschaffte Fensterfolien mit dem Logo und bei Auftritten der Musikschule kann zukünftig mit einer Beachflag „Flagge gezeigt werden”.

  • Fidelio feiert Geburtstag

    Liebe Fidelio-Mitglieder und Freunde, liebe Musik-Förderer und -Liebhaber!

    Am 14. März 1996 wurde Fidelio als Förderverein der Musikschule ins Leben gerufen. Mittlerweile sind schon 18 Jahre ins Land gegangen.

    In diesen vielen Jahren hat sich der Förderverein zu einer für die Musikschule wichtigen und notwendigen Institution entwickelt, deren Arbeit eine breite Akzeptanz und Anerkennung in der Öffentlichkeit erfährt. Diesen Erfolg verdanken wir all den Beteiligten, die im Laufe der Zeit viele Projekte auf die Beine gestellt, Gutes bewirkt und Schlechtes verhindert haben. 

    Nicht zuletzt danken wir unseren Mitgliedern und Gönnern für die großzügige Unterstützung, ohne solche vieles nicht möglich wäre.

    Ein herzliches Dankeschön gilt ebenfalls dem Leiter der Musikschule Gregor Stewing für die gute und produktive Zusammenarbeit.

    Wir wünschen Fidelio und der Musikschule alles Gute!

    Olga Söntgerath, Brigitte Tetzlaff, Stefan Wagner, Paul Winter, Tillmann Niemeyer

  • Aktivitäten im 3. Trimester 2013

    Förderung der Musikschule:

    Für das Doppelkonzert der JBB und des UniJAZZity-Kinder- und Jugendorchesters Münsterland wurden die gesamten Kosten übernommen. Ebenso wurden für weitere Auftritte der Junior Big Band Kosten übernommen.

    Sachkosten wurden übernommen für

    • die in den Konzerten „Junge Talente” verliehenen Preise,
    • einen neuen Gitarrenverstärker,
    • die Reparatur eines Gitarrenverstärkers und
    • Noten für die Big Band Telgte und andere Ensembles.

    Die Fotodokumentation von Auftritten erfolgte weiterhin. Zehn Bildersätze wurden in die Bildergalerieübernommen.

    Förderung von Musikschülern:

    Im dritten Trimester wurden zwei Musikschüler durch ein Stipendium gefördert.

  • Aktivitäten im 2. Trimester 2013

    Förderung der Musikschule:

    Fidelio war, wie den vergangenen Jahren, bei den Pro-Chor-Konzerten präsent. Für verschiedene Auftritte der Junior Big Band wurden Kosten übernommen. Die Fotodokumentation von Auftritten erfolgte weiterhin. Sachkosten wurden übernommen für

    • Das Musical „Ritter Rost” (Finanzierung des Drucks der Einladungen),
    • das geplante Doppelkonzert von JBB und UniJazzity (Druck von Flyern und Plakaten),
    • Noten für das Gitarrenensemble,
    • Noten für die Big Band Telgte,
    • Noten für die Junior Big Band,
    • die Klavierstimmung im Haus der Musik und
    • die Reparatur eines Saxophons.

    Neunzehn Bildersätze wurden für die fotografische Dokumentation von Auftritten oder sonstige Ereignissen in die Bildergalerie übernommen.

    Förderung von Musikschülern:

    Im zweiten Trimester wurden vier Musikschüler durch ein Stipendium gefördert.

  • Aktivitäten im 1. Trimester 2013

    Förderung der Musikschule:

    Fidelio übernahm, wie in den vergangenen Jahren, die Preise für die „Probenkönige”. Für den Streicherkreis wurde ein Großbild vom Jubiläumskonzert angefertigt und im Haus der Musik aufgehängt. Sachkosten wurden übernommen für

    • eine Klavierstimmung und
    • Noten für verschiedene Ensembles.

    Fünf Auftritte oder sonstige Ereignisse wurden fotografisch dokumentiert.

    Förderung von Musikschülern

    Im ersten Trimester wurden sechs Musikschüler durch ein Stipendium gefördert.

  • Mitglieder-Information Januar 2013

    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen

    Johann Wolfgang von Goethe

    Ein besonderes Jahr mit einem Jubiläum (10 Jahre im Haus der Musik) mit vielen Begegnungen bei Konzerten und einem Sommerfest liegt hinter uns. Es gab keine politischen Diskussionen um den Erhalt der Musikschule, insofern konnte sich der Vorstand den „schönen Dingen“ widmen und die musikalische Arbeit vor Ort unterstützen.

    Das hat allen Vorstandsmitgliedern sehr viel Freude bereitet!

  • Musikschule Telgte Ein Jahr mit vielen Höhepunkten

    WN, 07.01.2013

    Telgte - 2011 war ein Rekordjahr, doch nur unwesentlich weichen die Zahlen in 2012 davon ab. Die Musikschule der Stadt Telgte, listete deren Leiter Gregor Stewing in seiner Jahresbilanz nun auf, hat mit zahllosen Veranstaltungen für reichlich Kultur und Musik in der Emsstadt gesorgt. 217 Mal traten Ensembles, Chöre, Gruppen, Band oder Streicherkreis auf, über 4000 Mitwirkende hat Stewing dabei gezählt, was jedoch einen deutlichen Rückgang zum Vorjahr bedeutet (5230). Allerdings kam mit rund 18 500 Zuhörern – theoretisch – fast jeder Telgter Bürger ein Mal in den Genuss einer Aufführung von Musikschülern oder Gruppen der städtischen Musikschule.

    „Zu den herausragenden Konzertereignissen mit vielen Mitwirkenden und großem Publikum gehörte sicher das Jubiläumskonzert des Streicherkreises“, berichtete der Musikschulleiter. Das Familien- und Freunde-Konzert, das Sommerfest, die Auftritte des Seniorenchores, das Konzert „Junge Talente“, das 17. Gemeinschaftskonzert der weiterführenden Schulen und der Musikschule sowie die Auftritte der Big-Band und der Junior-Big-Band listete Stewing ferner auf. Zu den Höhepunkten zählt auch das Konzert der Big-Band mit dem Jazz-Trio aus Telgtes russischer Partnerstadt Stupino. „Und hinzu kamen die vielen privaten und öffentlichen Aktivitäten unserer Schüler in privaten Bands, Ensembles, Orchestern oder Arbeitsgemeinschaften in den Schulen“, so Stewing weiter

    Die Fünf-Jahre-Zahlen der Musikschule:Veranstaltungen:207 (2008), 219 (2009), 231 (2010), 236 (2011), 217 (2012);Mitwirkende:3720 (2007), 4022 (2009), 5105 (2010), 5230 (2011), 4057 (2012);Zuhörer:19 975 (2008), 19 087 (2009), 18553 (2010), 19 701 (2011), 18 650 (2012).

    Von Thomas Biniossek

    Wir danken der WN-Redaktion Telgte für die freundliche Erlaubnis

  • Aktivitäten im 3. Trimester 2012

    Förderung der Musikschule:

    Fidelio übernahm, wie in den vergangenen Jahren, den Großteil der Preise für die Konzerte „Junge Talente”. Für verschiedene Auftritte der Junior Big Band wurden Kosten übernommen. Sachkosten wurden übernommen für

    • Noten für das Gitarrenensemble,
    • Noten für die Junior-Streicher,
    • eine Klavierstimmung im Haus der Musik,
    • ein Saxophon,
    • einen Gitarrenverstärker und
    • Mikrofonkabel.

    Elf Auftritte oder sonstige Ereignisse wurden fotografisch dokumentiert.

    Förderung von Musikschülern:

    Im dritten Trimester wurden fünf Musikschüler durch ein Stipendium gefördert.

  • Überraschung für den Streicherkreis der Musikschule Telgte

    Foto: Paul Winter
    Foto: Paul Winter

    Foto: Paul Winter
    Eine „Weihnachtsüberraschung“ gab es beim letzten Probenabend der „Stadtstreicher“ - des Streicherkreises der Musikschule Telgte. Gerlinde Rau und Paul Winter aus dem Vorstand des Fördervereins Fidelio überreichten ein großes Bild für das Haus der Musik. Das Foto ist entstanden beim Jubiläumskonzert des Streicherkreises im November. Seit 25 Jahren gibt es nun dieses Ensemble der Musikschule und regelmäßig treffen sich die Musiker/innen - unter der Leitung der Dirigentin Irina Spiridonova - am Freitagabend. Das vielseitige Repertoire reicht von Bach bis Bernstein. Neue Mitglieder und interessierte Streicher/innen sind jederzeit herzlich willkommen und können einfach mal bei einer Probe „schnuppern“.

    Zu den Fotos

    Fotos vom Jubiläumskonzert

  • Aktivitäten im 2. Trimester 2012

    Förderung der Musikschule:

    Von den Kosten des gemeinsamen Konzerts des Pro-Chors 2012 und des Chorverbands Münster wurde ein wesentlicher Anteil übernommen, ebenso für Auftritte der Junior Big Band und der Big Band Telgte.  Sachkosten wurden übernommen für

    • Noten für
      • das Gitarrenensemble,
      • die Junior-Streicher,
      • die Big Band Telgte und
      • den Pro-Chor. Weiter wurde übernommen
    • eine Klavierstimmung im Haus der Musik,
    • die Anschaffung einer Klarinette,
    • eines Gitarrenverstärkers und
    • verschiedene Anschlusskabel.

    Elf Auftritte oder sonstige Ereignisse wurden fotografisch dokumentiert.

    Förderung von Musikschülern:

    Im zweiten Trimester wurden sechs Musikschüler durch ein Stipendium gefördert.

  • Musikalische Vielfalt gezeigt

    Auftritt der Junior-Streicher
    Auftritt der Junior-Streicher

    Auftritt der Junior-Streicher
    Zehn Jahre Haus der Musik: Musikschule der Stadt Telgte feiert Sommerfest

    WN 18.06.2012

    Von Sebastian Bickert

    TELGTE. Vor zehn Jahren hatte ein „Streichersextett“ seinen großen Auftritt. Damals wurde das Haus der Musik gerade frisch für den Einzug der Musikschule von Helfern tapeziert und gestrichen. Ein Jahrzehnt später haben sich wieder zahlreiche Streicher versammelt – dieses Mal aber, um zu musizieren. Und nicht nur Geiger waren vertreten. Am Deutschen Musikschultag feierte die Musikschule der Stadt Telgte ihr Sommerfest, und zu diesem waren die jungen Musiker mit all ihren verschiedenen Instrumenten vertreten.

  • Sommerfest am Haus der Musik

    Foto: Paul Winter
    Foto: Paul Winter

    Foto: Paul Winter
    Gemeinsames Sommerfest von Musikschule und Fidelio als Jubiläums-Veranstaltung anlässlich „10 Jahre Haus der Musik“ am Deutschen Musikschultag (16.06.2012).

    Das Sommerfest war ein voller Erfolg!

    Fotos von Paul Winter

    Musikalische Vielfalt gezeigt - Bericht der Westfälischen Nachrichten vom 18.06.2012

  • Aktivitäten im 1. Trimester 2012

    Förderung der Musikschule:

    Fidelio übernahm, wie in den vergangenen Jahren, die Preise für die „Probenkönige”. Sachkosten wurden übernommen für

    • ein Sopransaxophon,
    • die Reparatur einer Klarinette,
    • Notenständer,
    • eine Klavierstimmung,
    • ein Arrangement für die JBB,
    • Noten für verschiedene Ensembles.

    Zwölf Auftritte oder sonstige Ereignisse wurden fotografisch dokumentiert.

    Förderung von Musikschülern

    Im ersten Trimester wurden sechs Musikschüler durch ein Stipendium gefördert.

  • Neues Sopransaxophon für die Musikschule

    Übergabe des neuen Sopransaxophons
    Übergabe des neuen Sopransaxophons

    Übergabe des neuen Sopransaxophons
    Saxophon-Ensembleprobe mit Überraschung

    Telgte, 28.03.2012

    Eine Riesenüberraschung gab es am Mittwoch bei der Probe eines Saxophon-Quartetts der Musikschule Telgte. Gerlinde Rau und Lisa Schwarzkopf-Emde vom Förderverein Fidelio überreichten ein Sopransaxophon für die Ensemblearbeit der Musikschule.

    „Durch diese Spende haben begabte und interessierte Klarinetten- und Saxophonschüler/innen die Möglichkeit ein weiteres Instrument auszutesten und in einem Ensemble zu spielen“, so Musikschulleiter Gregor Stewing. Und Ensembleleiter und Musiklehrer Dieter Kuhlmann freut sich schon, das neue Instrument auch bei der Junior-Big-Band der Musikschule einzusetzen.

    Fidelio - Förderverein der Musikschule der Stadt Telgte e.V.

    (Bei Übernahme bitten wir um Angabe einer Belegstelle. Danke!)

  • Mitglieder-Information Januar 2012

    Das Zusammenspiel in einer Gruppe von Musikern - welcher Größe auch immer - erfordert von allen wichtige und zutiefst menschliche Tugenden: Achtsamkeit, Offenheit, Neugier, Toleranz, Respekt und Einfühlungsvermögen. Ihr hört einander zu! Ihr tauscht Gesten und Blicke! Ihr kommuniziert also miteinander! UND: Ihr verfolgt ein gemeinsames Ziel!
    Gelingt dies, werden Akteure (also ihr als Musiker/innen) wie auch wir, die genießenden Konsumenten, mitgerissen … sind bewegt!

    Wir sind in Bewegung! Wir werden eins! Vielleicht fühlen wir das Gleiche!?
    Aber in jedem Fall sind wir beeindruckt von der ungeheuren Kraft des MIT – EIN – ANDERS!

    Tatjana Scharfe,stellv. Bürgermeisterin, Oktober 2011

    Diese Erfahrung haben 2011 zunächst viele Schüler/innen der Junior Big Band ganz konkret in Russland bei den beiden Konzerten mit russischen Musikschülern und dem Chor „Die Flämmchen“ in Stupino gemacht…. und später im Herbst die Erwachsenen der Big Band Telgte, als Tatjana Scharfe diese Begrüßungsworte zur Eröffnung des Konzertes „Jazz-Meeting Stupino-Telgte“ ans Publikum gerichtet hat.

    Ein intensives Jahr mit vielen Begegnungen bei Konzerten … aber auch bei vielen Aktionen liegt hinter uns, denn die Musikschule und das Haus der Musik standen länger im Fokus der Politik und der Öffentlichkeit, als es um diverse Sparvorschläge ging.

  • Konzerte Junge Talente 2011

    Freitag, 18. November 2011, 17.30 Uhr im Bürgerhaus Telgte

    In den Konzerten „Junge Talente“ tragen ausgesuchte Solisten und Ensembles nach den Jahresvorspielen der Musikschule ihre Konzertstücke vor. Mit Preisverleihung der „Virtuoso“-Preise durch den Förderverein, einem Publikumspreis und der Vergabe eines Bürgermeisterpreises!

    Die Ergebnisse:

  • Klares Ja zur Musikschule

    Kulturausschuss stimmt Konzept zu / Leidige Diskussionen sollen ein Ende haben

    WN 19.10.2011

    -rog- Telgte.  Die in der Vergangenheit immer mal wieder aufgekommenen Diskussionen über den Fortbestand der städtischen Musikschule haben sich jetzt erst einmal erledigt. Einstimmig hat der Kulturausschuss das von der Verwaltung vorgelegte Musikschulkonzept beschlossen. Die Kernaussagen: Die Musikschule wird als städtische Einrichtung weitergeführt und soll dauerhaft Bestand haben. Der jährliche Zuschuss aus dem städtischen Haushalt soll auf 180 000 Euro gedeckelt werden (7000 weniger als im laufenden Jahr). Noch offen ist die weitere Zukunft des Hauses der Musik. Ein Verkauf der Immobilie steht im Raum. Zugleich sagt die Verwaltung aber auch, dass ein adäquater Ersatz für diese Räume derzeit nicht in Sicht sei.

    „Die Musikschule ist absolut erhaltenswürdig und steigert die Attraktivität der Stadt“, sagte Katja Stricker für die SPD-Fraktion. „Sehr sinnvoll“ sei es, der Musikschule auf diese Weise Planungssicherheit zu geben, meinte Christoph Boge (CDU). „Wir wissen die Leistungen der Musikschule sehr zu schätzen“, fügte Alexander Prinz für die FDP hinzu. Sie könne nun auf der Basis dieser Grundsatzentscheidung in Ruhe weiterarbeiten. Sabine Grohnert (Grüne) hob auf die erneut gesenkte Deckelung des Zuschusses ab. Damit sei die Musikschule schon eingeschränkt genug. Das ging an die Adresse der CDU, die zunächst einen Preis- und Tarifsteigerungsindex streichen wollte, dies aber wieder fallen ließ.

    Bürgermeister Pieper hatte für die Verwaltung deutlich gemacht, dass der Zuschuss der Stadt nicht pauschal noch weiter heruntergefahren werden könne, ohne dass es dann zu qualitativen Einschnitten komme. Ein Beitritt zur Kreismusikschule brächte finanziell so gut wie keine Vorteile, hatte die Verwaltung in ihrer  Sitzungsvorlage dargestellt.

    „Ich freue mich über die einstimmige politische Rückendeckung für die Musikschule im Sinne der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen“, verließ ein gut gelaunter Musikschulleiter Gregor Stewing die Ausschusssitzung. Auch Gerlinde Rau und Paul Winter vom Vorstand des Fördervereins Fidelio strahlten. „Ich bin sehr erfreut, dass es jetzt auf Dauer eine klare Aussage gibt, mit der die Arbeit der Musikschule wertgeschätzt wird“, sagte Gerlinde Rau.

    Wir danken der WN-Redaktion Telgte für die freundliche Erlaubnis.

  • Das Konzept der Verwaltung zur Zukunft der Musikschule liegt vor

    Am 10.10.2011 legte die Stadtverwaltung das Konzept zur Zukunft der Musikschule vor, das in den folgenden Wochen in den Ausschüssen und anschließend im Rat behandelt werden soll.

    Das Dokument wurde Fidelio zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt.

     

  • Eine Ensembleprobe mit Überraschung

    Übergabe der neuen Saxophone (Fotos: Paul Winter)
    Übergabe der neuen Saxophone (Fotos: Paul Winter)

    Übergabe der neuen Saxophone (Fotos: Paul Winter)
    Fidelio-Pressemitteilung vom 29.06.2011

    Gleich mehrere Überraschungen gab es am Probenabend der Junior Big Band am Mittwochabend.

    Zunächst präsentierte Lisa Schwarzkopf-Emde, die jugendliche Beisitzerin von Fidelio, ein großes Bild für das Haus der Musik vom Auftritt der JBB im Kulturpalast Stupino – als Erinnerung an die diesjährige Reise der Band nach Russland.

    Dann hielt der Vorstand des Fördervereins eine weitere Überraschung bereit: Gerlinde Rau und Paul Winter aus dem Vorstand überreichten dem Musiklehrer und Big-Bandleiter Dieter Kuhlmann zwei Schülersaxophone für die Instrumentalausleihe der Musikschule:

    Dank einiger großzügigen Einzelspenden konnte Fidelio, der Förderverein der Musikschule der Stadt Telgte, die Musikschule in diesem Jahr bei der Instrumentalarbeit bereits mehrfach unterstützen, so dass alte Instrumente repariert oder neue angeschafft werden konnten.

    Anfang des Jahres konnte so ein gebrauchtes 1/8 Violincello dem Junior-Streicherkreis übergeben werden. Für die Sing- und Musizier-AG wurden zwei Kindergitarren und Glockenspiele gekauft. Gregor Stewing dankt dem Vorstand, denn durch die Kürzungen im Budget der Musikschule wird es zunehmend schwieriger, solche Investitionen zu tätigen. „Interessierte Schüler/innen sollen die Möglichkeit haben Instrumente auszutesten und zu spielen – auch wenn Eltern nicht über die finanziellen Mittel verfügen, ein eigenes Instrument anzuschaffen.“ Fidelio wünscht den jungen Schülern weiterhin viel Freude und Erfolg beim Musizieren!

  • Informationen zur Haushaltsdebatte 2011

    Unsere Schreiben an die Fraktionen zum ursprünglich geplanten Verkauf des Haus der Musik:

    Ein paar Fakten zum Haus der Musik:

    1. Im Haus der Musik werden Woche für Woche rund 220 Kinder, Jugendliche und Erwachsene unterrichtet. Dafür werden alle vier Unterrichtsräume durchgängig genutzt.
    2. Weiterhin werden bereits jetzt in erheblichem Umfang zusätzlich Räume an den Telgter Schulen für den Unterricht genutzt. Eine Erweiterung des Nutzungsumfangs in den Schulen ist aus Kapazitätsgründen (z.B. wegen des Angebots der offenen Ganztagsschule) nicht möglich.
    3. Einige Unterrichtsfächer benötigen größere Instrumente, die aus Zeitgründen nicht ständig auf- und abgebaut werden können und für deren sichere Lagerung zwischen den Unterrichtsstunden verschließbare Räume benötigt werden. (Beispiele: Klavier, Schlagzeug, E-Gitarre.)
    4. Weiterhin gibt es die größeren Ensembles wie die Junior-Big-Band (über 30 Kinder), die Big-Band Telgte (ca. 20 erwachsene Mitglieder) oder den Streicherkreis. Für diese Ensembles ist der große Raum im Erdgeschoss des Haus der Musik mit seiner festen Ausstattung unverzichtbar.
    5. Zwei weitere Räume werden für die Lagerung von Notenmaterial und regelmäßig für den Unterricht benötigten Instrumenten genutzt.
  • Haushaltssicherung – Wie entscheidet der Rat?

    Liebe Freunde des Fördervereins der Musikschule der Stadt Telgte e.V., liebes Fidelio-Mitglied,

    wie Sie vermutlich schon gehört und / oder gelesen haben, hat der Finanzausschuss in der vergangenen Woche erneut keinen Beschluss zum Haushaltsentwurf 2011 gefasst. Die Fraktionen von CDU, SPD und FDP haben stattdessen erklärt, dass sie den Weg in die Haushaltsicherung gehen wollen. Dies ist aus unserer Sicht der falsche Weg – viele Gestaltungsmöglichkeiten gehen damit in der Zukunft verloren, weil die Steuerung (und Kürzungen) andere übernehmen.

    Daher unsere Bitte: Informieren Sie sich über die Positionen der Parteien:
    www.cdu-telgte.de
    www.fdp-telgte.de
    www.spd-telgte.de
    www.gruene-telgte.de

    Kommen Sie am Donnerstag (14.04.2011) um 17.00 Uhr zur Ratssitzung und verschaffen Sie sich vor Ort einen Eindruck über die Entscheidungsprozesse und erleben Sie eine der wichtigsten politischen Entscheidungen der letzten Jahre, die auch die Zukunft der Musikschule entscheidend beeinflussen kann.

    Nutzen Sie im Vorfeld Ihre Kontakte zu Ratsmitgliedern und bemühen Sie sich mit uns, die Haushaltssicherung abzuwenden!

    Möglicherweise folgen die Fraktionen ja einem Vorschlag des Bürgermeisters, den Etat nicht zur Abstimmung zu stellen und eine neutrale Stelle einen Blick auf den Haushalt werfen zu lassen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Gerlinde Rau - Paul Winter - Stefan Wagner

  • Protestaktion von Fidelio

    Förderverein der Musikschule setzt sich für Erhalt des Hauses der Musik ein

    Westfälische Nachrichten, 30.03.2011

    Telgte - „Hier spielt die Musik – Hände weg vom Haus der Musik.” So hat Fidelio, der Förderverein der Musikschule ein Protestschreiben getitelt, das nach dem gemeinsamen Konzert der russischen „Flämmchen“ und der Musikschule vor dem Bürgerhaus verteilt wurde. Die Kritik von „Fidelio“ richtet sich gegen den Vorschlag der CDU-Fraktion, angesichts der derzeitigen Haushaltssituation das Haus der Musik zu verkaufen. Nach dem Willen der Christdemokraten soll der Verkaufspreis über dem Buchwert veranschlagt werden. Angesichts von anstehenden Sanierungsmaßnahmen am Gebäude sowie vor dem Hintergrund eines energieeffizienten Handelns sei „die Konzentration auf wenige Gebäude mit einer hohen Auslastung sinnvoll“, heißt es im Antrag.

    „Die Musikschule wird in ihrer Existenz mehr als gefährdet, indem man ihr eine sehr wichtige Grundlage, nämlich das Haus der Musik, nehmen will“, betont die Fördervereinsvorsitzende Gerlinde Rau.

  • Mitglieder-Information Januar 2011

    Musik ist die gemeinsame Sprache der Menschheit.

    Henry Wadsworth Longfellow, amerikanischer Schriftsteller und Universitätsprofessor, 1807-1882

    Diese Erfahrung werden 2011 sicherlich auch etliche Schülerinnen und Schüler der Junior Big Band ganz konkret und intensiv machen, wenn sie sich in der Woche vor Ostern auf die Reise nach Stupino machen und dort auch gemeinsame Konzerte mit den russischen Partnern erleben werden. Paul Winter und Gerlinde Rau aus dem im November 2010 wiedergewählten Gesamtvorstand des Fördervereins werden als Begleitpersonen mitfahren und auch vorher die Organisation der Fahrt aktiv unterstützen. Zuvor im März können wir erste Erfahrungen mit der gemeinsamen Sprache Musik sammeln: Ab dem 22. März kommt aus unserer Partnerstadt Stupino der Chor „Die Flämmchen“ nach Telgte. Für diese Gäste werden Übernachtungsmöglichkeiten benötigt. Wenn Sie also Erwachsene, Kinder oder Jugendliche als Gäste in Ihrer Familie aufnehmen möchten, können Sie sich gerne bei dem Musikschulleiter Gregor Stewing (0251/13266) melden.

    Die Musikschule der Stadt Telgte und ihr Förderverein Fidelio haben sich im Jahr 2011 zum Ziel gesetzt, wieder möglichst viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus Telgte und Westbevern an die „gemeinsame Sprache Musik“ bzw. das musikalisches Erleben in der Gemeinschaft heranzuführen und sich in der Öffentlichkeit mit schönen Konzerten zu präsentieren!

  • Es bleibt noch viel zu tun

    Foto: Fidelio
    Foto: Fidelio

    Foto: Fidelio
    Westfälische Nachrichten, 19.11.2010

    Telgte - Fidelio, der Förderverein der Musikschule, ist weiter im Aufwand. Aktuell gehören dem Verein 125 Mitglieder an. „Die intensive Unterstützung des Stupino-Projektes und die Werbung durch den Musikschulleiter bei Konzerten hat auch junge Familien dazu gebracht, einzutreten oder zumindest zu spenden“, betonte die Vorsitzende Gerlinde Rau.

    Gleich eine ganze Reihe von Anschaffungen und Projekten konnte der Förderverein finanziell unterstützen. Dazu zählt der Ankauf von Instrumenten sowie Lehr- und Lernmitteln. Außerdem wurden vier Stipendien vergeben. Da die Nachfrage in diesem Bereich aber geringer gewesen sei, habe mehr Geld in Noten und Instrumente investiert werden können.

    „Uns ist außerdem wichtig, dass sich die Arbeit der Musikschule auch in unserem Haus der Musik widerspiegelt“, betonte Gerlinde Rau. Daher wurden dort Fotos aufgehängt, die von der musikalischen Arbeit der einzelnen Gruppen zeugen.

    Etwas schwierig habe sich die Pflege der Außenanlagen des Hauses der Musik gestaltet. Dazu hatte sich Fidelio 2002 gegenüber der Stadt bereit erklärt. „Das Rasenmähen nimmt nach wie vor viel Zeit in Anspruch, was durch den Vorstand auf Dauer noch so regelmäßig abzudecken ist“, so die Vorsitzende. Zum einen hat der Verein Gespräche mit der Stadt geführt, zum anderen kann für das kommende Jahr wahrscheinlich ein Pensionär gewonnen werden, der die Aufgaben übernimmt.

    Deutliche Worte sprach die Vorsitzende mit Blick auf die Musikschulgebühren. „Wir freuen uns sehr, dass diese 2010 konstant geblieben sind. Wir bedauern aber umso mehr, dass die Kürzung des Zuschusses für die Musikschule in 2011 nicht zurückgenommen wurde.“ Als Maxime gab sie aus: „Es bleibt noch viel zu tun, damit die Musikschule finanziell gut ausgestattet bleibt oder wieder besser ausgestattet wird. Denn dann könnte sie noch mehr Kinder, Jugendlichen und Familien erreichen.“

    Weitgehend in alter Besetzung blieb der Vorstand bei den Wahlen. Gerlinde Rau, Paul Winter und Stefan Wagner wurden bestätigt. Lisa Schwarzkopf ist neue Jugendbeisitzerin. Ziel des Vorstandes ist es außerdem, eine Beisitzerin aus Westbevern zu finden, das sei bislang aber noch nicht gelungen.

    Ein lockerer Gedankenaustausch zu Herausforderungen der Zukunft, etwa aus finanziellen oder demografischer Sicht, schloss sich an.

    VON ANDREAS GROSSE HÜTTMANN, TELGTE

    Das Foto zeigt Gerlinde Rau, Paul Winter, Lisa Schwarzkopf und Stefan Wagner. (v.l.)

    Wir danken der WN-Redaktion für die freundliche Erlaubnis.

  • Jubiläums-Polos

    Das Jubiläums-Poloshirt

    Das Jubiläums-Poloshirt
    Das Jubiläums-Poloshirt

    Das Jubiläums-Poloshirt
    Zum 40jährigen Jubiläum der Musikschule hatte Fidelio eine Serie Poloshirts mit dem eingestickten Jubiläumslogo, einem Entwurf der Designerin Ursula Stewing-Larache, aufgelegt. Für die Förderung der Aktion danken wir der Sparkasse Münsterland-Ost sehr herzlich.

    Die Jubiläums-Poloshirts hatten vor allem in den Jugendlichen- und Erwachsenengrößen reißenden Absatz gefunden – so dass es insgesamt 4 Nachbestellungen gab und über 230 Stück verkauft wurden. Ein toller Erfolg und ein schöner Anblick bei den vergangenen Konzerten!